Radarfallen Blitzen Freisteller

JVA-Vergewaltiger vor Landgericht

Von: Wolfgang Schumacher
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Meir Z. sitzt bereits seit 2007 wegen Vergewaltigung junger Frauen in Aachen für zehn Jahren in der JVA in Haft. Seit am Mittwoch wird erneut wegen schwerer Vergewaltigung und Freiheitsberaubung vor dem Landgericht gegen ihn verhandelt.

Staatsanwältin Pascale Schlimm wirft ihm vor, zwischen April und Mai 2007 seinen Zellengenossen B. (35) brutal sexuell missbraucht und ihm mit weiteren Übergriffen gedroht zu haben, falls er sich offenbart.

Nach dem Erkenntnissen der Ankläger wurde der Mitgefangene in der Zelle des Hafthauses C der Aachener JVA von Z. im Schlaf ans Hochbett gefesselt, eine Socke diente als Knebel. Dann soll Z. ihm einen Gegenstand eingeführt und ihn penetriert haben. Ein Freund des Opfers, der als Flurreiniger arbeitete, sagte aus, B. habe sich ihm lange nach der Tat in der Gefängnisdusche offenbart. „Der war völlig verängstigt. Die Sache war ihm peinlich”.

B. sollte sich nach Angaben dieses Zeugen der Anstaltsleitung offenbaren, was er auch tat. Meir Z. drohte laut Anklage B. weitere Gewalt an. Ein JVA-Beamter sei ein guter Freund und der werde ihn schon zur Vernunft bringen. Der Beamte erstattete Anzeige wegen Verleumdung.

Der Israeli Meir Z., der zuletzt in Heerlen gewohnt hatte, leugnet die Tat. Vor Gericht musste der 51-Jährige zur Ordnung gerufen werden: Er trat mit einem Davidstern auf einem selbstgefertigten Plakat vor die Strafkammer mit der Absicht, die deutsche Gerichtsbarkeit als antijüdisch zu diffamieren. Der Vorsitzende Richter Roland Klösgen ließ das nicht zu und konfiszierte die religiösen Symbole. Der Prozess geht Mittwoch, 10. März, weiter.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert