bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Im Weihnachtstreiben wird Lüttich zur Geisterstadt

Von: Werner Breuer und Nadine Preller
Letzte Aktualisierung:
Panik in Lüttich: Polizisten
Panik in Lüttich: Polizisten mit gezogenen Pistolen und Passanten fliehen vom Place Saint-Lambert. Foto: dpa

Lüttich. Es ist still geworden um den Place Saint-Lambert. Die Buden auf dem Lütticher Weihnachtsmarkt sind mit dicken Holzplanken verbarrikadiert, das Riesenrad steht still und versucht den eisigen Böen standzuhalten, die über das Zentrum der Stadt wehen. Nur ein paar blaue Absperrbänder flattern einsam im Wind.

Sie sollen wohl die Schaulustigen abhalten, doch höchstens ein Dutzend hat sich hier versammelt. In ihren Augen keine Spur von Sensationslust. Eher Entsetzen, Verständnislosigkeit, und viele offene Fragen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert