Jülich/Aachen - Hygienemängel? Burger-King-Filiale vorübergehend geschlossen

Hygienemängel? Burger-King-Filiale vorübergehend geschlossen

Von: Guido Jansen und Marlon Gego
Letzte Aktualisierung:
7655455.jpg
Dunkler Innenraum, die Stühle stehen auf den Tischen: Die Jülicher Burger-King-Filiale ist vorübergehend geschlossen, „aus technischen Gründen“, wie es auf einem Schild im Fenster heißt. Anlass war eine RTL-Sendung, in der über Hygienemängel in mehreren Filialen berichtet wurde. Foto: Jansen

Jülich/Aachen. Die ersten Burger-King-Filialen sind bereits geschlossen, in Jülich zum Beispiel kamen die Lebensmittelkontrolleure vom Kreis Düren vergangene Woche zu spät. „Aus technischen Gründen vorübergehend geschlossen“, steht auf einem Schild, das in der Eingangstür hängt.

Neben der Jülicher Filiale ist am Freitag mindestens eine weitere Filiale vorübergehend geschlossen worden. Burger King möchte erst einmal selbst prüfen, was es mit den Hygienemängeln auf sich hat, bevor sich die Behörden einschalten.

Die RTL-Sendung „Team Wallraff – Reporter Undercover“ hatte vergangene Woche von schweren Hygienemängel in mehreren Burger-King-Filialen berichtet. Ein Reporter hatte unter anderem dokumentiert, dass dort Lebensmittel mit abgelaufenem Verfallsdatum verarbeitet würden. Die Organisation Foodwatch sprach von weiteren „ekelerregenden Hygieneverstößen“. Die Vorwürfe beziehen sich nach RTL-Angaben jedoch ausschließlich auf Filialen, die von der Yi-Ko-Holding-GmbH betrieben werden, zu der auch die Burger-King-Beteiligungsgesellschaft Deutschland mit Sitz in München gehört. Dieser Gesellschaft gehören 90 der etwa 700 Filialen in Deutschland, unter anderem die in Jülich und in Alsdorf.

In der Jülicher Filiale arbeitete am Montagvormittag die Firma Pfeifer aus Siegen, ein Unternehmen für Sanierungen und Instandsetzungen. Auf Anfrage unserer Zeitung teilte Burger King am Montag mit, sich dazu verpflichten zu wollen, die in der RTL-Sendung „dargestellten Missstände in den 90 Yi-Ko Restaurants in Deutschland sofort zu beheben“.

Burger King Worldwide schicke seit Freitagmorgen „Spezialisten-Teams für Lebensmittelsicherheit und operatives Restaurantmanagement los, die eine Sonderinspektion der betroffenen Restaurants durchführen“. Die von Yi-Ko betriebene Filiale in Alsdorf war am Montag wie gewohnt in Betrieb. Ob auch sie intern überprüft wird, wollte Burger King nicht beantworten. Bei einer Kontrolle im August hatte die Städteregion Aachen dort ebenfalls Hygienemängel festgestellt. Die Mängel würden sukzessive abgearbeitet, Nachkontrollen erfolgten regelmäßig, erklärte die Städteregion auf Anfrage.

Im Mai 2013 hatte die Yi-Ko-Holding 90 Filialen in Deutschland übernommen. Die Gesellschaft gehört Ergün Yildiz und Alexander Kolobov. Kolobov hat seit 2010 mehr als 100 Burger-King-Filialen in Russland eröffnet, auch Yildiz betrieb mehrere Fastfood-Restaurants in Deutschland, bevor er mit Kolobov zusammen die 90 Burger-King-Filialen kaufte. Seit der Übernahme hatte es immer wieder Streit mit der Lebensmittelgewerkschaft NGG gegeben, angeblich soll die Yi-Ko-Holding die Arbeitsbedingungen in ihren Filialen deutlich verschlechtert haben.

In der RTL-Sendung wurde berichtet, dass einem potenziellen leitenden Angestellten einer Yi-Ko-Filiale ein Jahresgehalt von 18 000 Euro angeboten worden war – brutto und ohne Zulagen für Überstunden, ohne Weihnachts- oder Urlaubsgeld. In einer ersten Stellungnahme hatte Burger King die berichteten Missstände als „beunruhigend“ bezeichnet.

Die Lebensmittelkontrolleure in der Region haben auch andere Filialen inspiziert. Die Kon­trolleure überprüften zuletzt auch die Burger-King-Filiale in Düren, Aachen und Heinsberg. Ergebnis: keine Beanstandungen. Diese drei Filialen werden nicht von Yi-Ko betrieben.

Leserkommentare

Leserkommentare (7)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert