Hitze sorgt für Probleme bei der Bahn

Von: dapd-nrw
Letzte Aktualisierung:
bahn köln ice
Wegen defekter Klimaanlagen hat die Deutsche Bahn am bislang heißesten Tag des Jahres in Nordrhein-Westfalen zwei Fernverkehrszüge aus dem Betrieb nehmen müssen. Foto: dpa

Düsseldorf/Aachen. Wegen defekter Klimaanlagen hat die Deutsche Bahn am bislang heißesten Tag des Jahres in Nordrhein-Westfalen zwei Fernverkehrszüge aus dem Betrieb nehmen müssen.

Der ICE 15 aus Brüssel nach Frankfurt musste am Sonntag in Aachen gestoppt werden, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Insgesamt 350 Reisende setzten die Fahrt später mit einem anderen Zug fort.

Außerdem betroffen war der IC 2311: Die Fahrt von Westerland nach Süden endete wegen einer technischen Störung der Klimaanlage vorzeitig in Dortmund. Ein Bahnsprecher erklärte, dass im Rahmen der Fahrgastrechte entsprechende Entschädigungen für Verspätungen gezahlt werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert