Aachen - Havariertes Motorboot: Noch keine Erkenntnisse

Havariertes Motorboot: Noch keine Erkenntnisse

Von: jpm
Letzte Aktualisierung:
2013-05-01boot017.JPG

Aachen. Nach der Havarie auf dem Rursee haben die polizeilichen Ermittlungen noch zu keinen neuen Ergebnissen geführt. Laut Polizei sind Papiere zu dem Motorboot vom Typ Vieser Shadow unterwegs nach Aachen.

Diese sollen Aufschluss geben, ob das DLRG-Boot, das vorige Woche gesunken ist, überladen war. Wie berichtet, hatten sich an Bord zehn Personen befunden, darunter vier Kinder mit geistiger Behinderung. Verletzt worden war niemand. Ein Leck als Ursache hat die Polizei bereits ausgeschlossen.

Leserkommentare

Leserkommentare (16)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert