Merzenich - Hambacher Forst: Steinewürfe auf RWE-Mitarbeiter?

Whatsapp Freisteller

Hambacher Forst: Steinewürfe auf RWE-Mitarbeiter?

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
15826721.jpg
Im Konflikt zwischen Umweltschützern und dem Tagebaubetreiber RWE kam es in der Vergangenheit bereits mehrfach zu gewalttätigen Übergriffen auf Mitarbeiter des Energiekonzerns. Foto: Roland Weihrauch/dpa

Merzenich. Mit Steinen sollen die Täter nach den Mitarbeitern von RWE geworfen haben: Securitykräfte am Hambacher Forst haben Anzeige gestellt, nachdem sie am Dienstagabend nach eigenen Angaben von 20 bis 25 vermummten Personen angegriffen wurden. Die Täter sollen zudem mit Stöcken bewaffnet gewesen sein.

Gegen 22.20 Uhr soll sich die Tat an der Brücke 106 der alten Hambachbahn ereignet haben, bei der nach bisherigen Erkenntnissen niemand verletzt wurde. Auf der Landesstraße 276 (alt), die in Richtung der alten Auffahrt zur Autobahn 4 führt, war zudem aufgeschichtetes Totholz in Brand gesetzt worden. Darüber hinaus betraten mehrere Personen das umzäunte Gelände von RWE und beschädigten einen Bauzaun.

Der Werkschutz behalf sich mit einem Feuerwehrschlauch, mit dem man die unbekannten Personen in die Flucht Richtung Wald „spritzte“. Die Ermittlungskommission Hambach hat die Ermittlungen wegen Landfriedensbruchs aufgenommen.

 

Die Homepage wurde aktualisiert