Aachen/Düren/Heinsberg - Halbzeit beim Netrace: Jetzt geht es ins Finale!

Halbzeit beim Netrace: Jetzt geht es ins Finale!

Von: Marc Heckert
Letzte Aktualisierung:
Meisterhafte Waldschüler: Lau
Meisterhafte Waldschüler: Laura Seidel, Laura Witek, Vanessa Keppel, Mats Weinberg, Gina-Maria Johannes, Jan Schaffrath, Sarah Hassdenteufel, Leon Sebastian Pelzer, Eileen Sabine Grau, Eva Keischgens und Jana Wiemers (von links) sind das Team „Waldmeister” von der Städtischen Gesamtschule Waldschule in Eschweiler. Foto: Marc Heckert

Aachen/Düren/Heinsberg. Kein Team ohne Punktabzüge - das gab es nicht oft in der Geschichte des Netrace. Dass nach der Hauptrunde der Internetrallye von unserer Zeitung und NetAachen die besten Teams bei 45 von 50 möglichen Punkten stehen, beweist: Man kriegt halt nichts geschenkt beim größten Internet-Schülerwettbewerb in der Region.

Und so stellt sich die Lage dar: 71 der ursprünglich 284 gestarteten Teams von 79 Schulen haben sich für die beiden Finalrunden qualifiziert. Gleich acht Teams teilen sich mit 45 Zählern den ersten Platz, gefolgt von dreien mit 44 Zählern - siehe Tabelle auf der Netrace-Webseite.

Mit an der Spitze des Feldes: das Team „Waldmeister” von der Städtischen Gesamtschule Waldschule aus Eschweiler. Die Sechstklässler - zwischen elf und zwölf Jahre alt - gehören zwar zu den jüngsten Gruppen im Teilnehmerfeld. Trotzdem stehen sie ganz oben, denn sie haben das oberste Netrace-Gebot beachtet: Du sollst dich nicht stressen lassen. Lieber einen Tag länger für die Antworten brauchen, als im Zeitdruck einen Fehler zu machen.

„Wir sind immer zu zweit an einen Computer gegangen”, sagt Gina-Maria Johannes. „Einer hat die Aufgaben gelöst, einer hat geschrieben.” Ihre Mitschülerin Eva Keischgens ergänzt: „Jeder hat jedem geholfen.” Gegenseitige Kontrolle - das bringt Sicherheit.

Beeindruckt ist ihre Lehrerin Annette Schwemmer vom Ehrgeiz der Truppe. Wenn die Zeit zum Lösen der Aufgaben im Unterricht nicht reichte, trafen sich die „Waldmeister” halt danach. „Die haben auch über die Schule hinaus gearbeitet”, betont die Lehrerin. Der Lesekompetenz ihrer Schüler hat die Teilnahme am Netrace auf jeden Fall genutzt: „Die Schüler lernen, ganz genau zu lesen und die Fragen zu verstehen.”

Zugegeben: Manche Frage musste man - mindestens - zweimal lesen, um zu verstehen, worum es ging. Viele Teams hatten etwa Probleme mit der Frage nach dem Zweitliga-Fußballverein, bei dem Lewis Holtby seine Profikarriere startete. Es war Alemannia Aachen.

Doch auch, wenn die richtigen Lösungen schon gefunden zu sein schienen, gab es noch reichlich Möglichkeiten, die falsche Kurve zu kriegen. Zum Beispiel bei der Frage nach den Sprachen, in denen Nachrichten auf der Internetseite der Tagesschau zu lesen sind. „Mehrmals haben wir als Antwort bekommen: Deutsch, Englisch und Haberler”, wundert sich Kerstin Kaufmann vom medienpädagogischen Institut Promedia aus Alsdorf, die für die Auswertung der Fragen zuständig ist. Was für eine Sprache ist Haberler? Gar keine. Haberler ist das türkische Wort für „Nachrichten”. Die richtige Antwort wäre also gewesen: Deutsch, Englisch und Türkisch.

Die Eschweiler „Waldmeister” jedenfalls haben sich nicht viele Blößen gegeben. Ihnen hat die Sache auch viel Spaß gemacht. „Wir haben richtig gut im Team gearbeitet”, freut sich Sarah Hassdenteufel und findet: „Das sollte man ruhig öfter machen.” Sie hat beim Netrace viel Neues gelernt: „Da liest man Sachen, von denen man noch nie vorher gehört hat.” Wenn auch alle Teammitglieder mit ihr einer Meinung sind, dass die Fragen diesmal wirklich knifflig waren.

Ob es im Finale leichter wird? In den beiden Durchgängen, die jetzt noch anstehen (siehe Zeitplan rechts), wird das Niveau der Aufgaben mit ziemlicher Sicherheit nicht sinken. Nein, es wird wohl dabei bleiben: Geschenkt wird nichts beim Netrace.

So geht es weiter: Der Rallye-Zeitplan

Nachdem sich in Vor- und Hauptrunde das beste Team jeder Schule qualifiziert haben, stehen nun die beiden Finalrunden an.

Finalrunde 1 beginnt am Dienstag kommender Woche, 21. Februar, und endet am 28. Februar.

Finalrunde 2 läuft vom 20. bis 27. März. Sie endet mit der Präsentation der zehn besten Teams.

Auf der Siegesfeier im Mai wird die Rangfolge der Top Ten enthüllt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert