Heerlen - Großes Drogenlabor in Heerlen entdeckt

AN App

Großes Drogenlabor in Heerlen entdeckt

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Heerlen. Am Dienstagmorgen hat die niederländische Polizei in einem Schuppen in Heerlen ein Drogenlabor ausfindig gemacht. In dem Labor, in dem der komplette Prozess der Drogenherstellung stattfand, wurden vermutlich Dutzende Kilogramm synthetischer Drogen produziert.

Die Beamten fanden das Labor, das offenbar noch in Betrieb war, am Dienstag gegen 10 Uhr am Jongmansweg in Heerlerheide. Neben der Polizei und der Feuerwehr waren auch forensische Experten vor Ort. Nachdem sichergestellt wurde, dass für die Umgebung keine unmittelbare Gefahr bestand, begann die Untersuchung und Auflösung des Labors.

In dem Labor, das etwa fünfzehn mal zwanzig Meter groß ist, ging der komplette Produktionsprozess vonstatten. Nach einer ersten Einschätzung der Beamten hatte das Labor genug Kapazität um Dutzende synthetische Drogen zu produzieren. Da keine fertigen Produkte gefunden wurden, das Labor aber einige Zeit benutzt wurde, ist davon auszugehen, dass die Drogen schon auf den Markt gebracht wurden.
Nach einem Mieter oder Vermieter des Schuppens wird nun gesucht.

Ob es eine Verbindung zu den vor einigen Tagen in Mechelen gefundenen Drogenfässern gibt, kann nicht ausgeschlossen werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert