Germanwings will in Köln/Bonn Strecken von Air Berlin übernehmen

Von: dapd-nrw
Letzte Aktualisierung:

Köln. Die Fluggesellschaft Germanwings will in die Lücke stoßen, die sich durch den Teilrückzug des Konkurrenten Air Berlin am Flughafen Köln/Bonn aufgetan hat.

Germanwings-Chef Thomas Winkelmann sagte dem „Kölner Stadt-Anzeiger” (Samstagausgabe), sein Unternehmen wolle mehrere Strecken anbieten, die bisher vor allem von Air Berlin bedient wurden.

„Mit hoher Wahrscheinlichkeit werden wir zwei Strecken nach Marokko, also nach Nador und Tanger, sowie die Verbindungen nach Tunis und nach Neapel und Palermo ins Germanwings-Streckennetz aufnehmen, die Lücke dort also schließen”, sagte Winkelmann. Er glaube, dass man mit diesen Strecken Geld verdienen könne.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert