Fünfjähriger rührt den Minister

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Die Bewerbung eines fünfjährigen Kindes für den Polizeidienst hat den nordrhein-westfälischen Innenminister offenbar gerührt.

Ralf Jäger (SPD) - in der Landesregierung zuständig für die Polizeibeamten - schickte dem kleinen Niklas aus dem westfälischen Bocholt prompt einen Brief zurück. Niklas hatte beim Tag der Offenen Tür der Polizei in Bocholt seine komplette Bewerbungsmappe abgegeben. Er wolle unbedingt Polizist werden. Jäger antwortete ihm: „Die Polizei braucht viel guten Nachwuchs wie dich”, schrieb Jäger.

Zwar kann Kindergartenkind Niklas erst in frühestens 13 Jahren in den Polizeidienst eintreten. Aber weil seine Bewerbung so toll war, darf der Knirps schon nächstes Jahr als Ehrengast zu einer Feier von 1400 Ausbildungsanfängern.

Zudem hat Jäger dem Brief ein Begrüßungspaket beigelegt. „Du bekommst von mir eine große Polizeitasche mit einem Polizeibären und einem echten Polizeifußball.” Der zweiseitige Brief endet mit „Dein Ralf Jäger”.

Die Homepage wurde aktualisiert