Aachen - Friedhofsgebühren: Aachen besonders teuer

Star Wars Alden Ehrenreich Solo Freisteller Kino

Friedhofsgebühren: Aachen besonders teuer

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Bestattungen Friedhofsgebühren
Bestattungen sind in Aachen besonders teuer. Das zeigt ein Vergleich des Bundes der Steuerzahler NRW. Foto: dpa

Aachen. Bestattungen sind in Aachen besonders teuer. Das zeigt ein Vergleich des Bundes der Steuerzahler (BdSt) NRW unter den 23 kreisfreien Städten. So zahlt man in Aachen für die Sargbestattung eines Erwachsenen in einem Wahlgrab mit einer Nutzungszeit von 30 Jahren 3574 Euro.

Im Landesdurchschnitt werden dafür 2715,14 Euro fällig. In Solingen zahlt man für die Sargbestattung mit 1470 Euro am wenigsten, in Bochum mit 4260 Euro am meisten.

Bei der Bestattung in einem Urnenreihengrab steht Aachen mit Gebühren in Höhe von 1643 Euro sogar an der Spitze der Städte. Solingen ist mit 475 Euro hingegen besonders günstig. Im Durchschnitt werden 1084 Euro fällig.

Der Bund der Steuerzahler NRW kritisiert die Städte mit den besonders hohen Gebühren. „Wir appellieren an Aachen, Bochum, Bonn und die anderen Spitzenreiter, die Friedhofsgebühren umgehend zu senken“, so Heinz Wirz, Vorsitzender des Bundes der Steuerzahler NRW. Es könne einfach nicht sein, dass Bürger selbst nach ihrem Ableben noch dafür sorgen sollen, den Haushalt zu sanieren. „Da müssen andere Wege gefunden werden!“

Leserkommentare

Leserkommentare (7)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert