Düsseldorf - Frau erstochen: Polizei verhaftet Verdächtigen

Frau erstochen: Polizei verhaftet Verdächtigen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Nach viertägiger Suche ist den Fahndern in Spanien ein Mann ins Netz gegangen, der in Düsseldorf seine Ex-Frau auf offener Straße erstochen haben soll.

Es handelt sich um einen 42-Jährigen, der ohnehin an diesem Donnerstag in Spanien ins Gefängnis soll - wegen eines Drogendelikts.

Die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft hofft, den Mann trotz dieser dreijährigen Gefängnisstrafe möglichst rasch nach Deutschland holen zu können. Hier soll ihm dann der Prozess wegen Totschlags oder Mordes gemacht werden, wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Mittwoch sagte.

Den Ermittlungen zufolge hatte der 42-Jährige die gleichaltrige Frau am Abend des 18. Februar erst auf der gegenüberliegenden Straßenseite verfolgt, dann sein Messer gezückt und auf sie eingestochen. Die Frau starb daraufhin im Krankenhaus.

Der Mann mit markantem rotblonden Bart soll sich laut Zeugenaussagen vor der Tat auf auffällige Weise nach dem Aufenthaltsort seines Opfers erkundigt haben. Dabei hatte er immer auch ein Foto der Frau dabei.

Wie deren Tochter den Ermittlern sagte, hatte der Tatverdächtige sein Opfer wiederholt geschlagen. Eine DNA-Untersuchung des Messers soll nun alle Zweifel an der Schuld des Mannes ausräumen. Er ist mit internationalem Haftbefehl gesucht worden.

Die Homepage wurde aktualisiert