Neuss - Familiendrama in Neuss: Tatwaffe gefunden

Whatsapp Freisteller

Familiendrama in Neuss: Tatwaffe gefunden

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
neuss
Schon wieder sind Kinder Opfer eines Verbrechens geworden: In einer Wohnung im rheinischen Neuss bei Düsseldorf haben Polizeibeamte am Montagabend die Leichen eines vierjährigen Jungen, eines achtjährigen Mädchen sowie ihrer 26 Jahre alten Mutter gefunden. Foto: dpa

Neuss. Nach dem Neusser Familiendrama mit drei Toten gehen die Ermittler davon aus, die Tatwaffe gefunden zu haben. „Es handelt sich um eine Pistole”, teilten Düsseldorfer Staatsanwaltschaft und Mordkommission am Montag mit.

Außerdem habe man Kleidungsstücke entdeckt, „die mit hoher Wahrscheinlichkeit dem Tatverdächtigen zuzuordnen sind”. Die sichergestellten Gegenstände sollen nun kriminaltechnisch untersucht werden. Weitere Angaben machten die Ermittler zunächst nicht.

Sie verdächtigen einen 35-Jährigen, seine Frau und seine beiden kleinen Kinder erschossen zu haben. Er soll sich nach der Tat in den Irak abgesetzt haben. Die Leichen der 26-jährigen Ehefrau, des vierjährigen Sohns und der achtjährigen Tochter waren am Montag vor einer Woche in der gemeinsamen Wohnung entdeckt worden.

Die Homepage wurde aktualisiert