Erftstadt - Explosion in Erftstadt möglicherweise durch Propangas verursacht

CHIO-Header

Explosion in Erftstadt möglicherweise durch Propangas verursacht

Letzte Aktualisierung:
Hausexplosion Erftstadt
Rettungskräfte gehen an dem bei einer Explosion zerstörten Haus in Erftstadt vorbei. Mindestens ein Mensch ist bei der Explosion verletzt worden. Ob es noch weitere Verletzte gebe, sei unklar, sagte ein Polizeisprecher. In dem Einfamilienhaus im Ortsteil Dirmerzheim sei es am Morgen zu einer Detonation gekommen. Die Ursache und weitere Einzelheiten waren zunächst unbekannt. Foto: dpa

Erftstadt. Die schwere Explosion in einem Einfamilienhaus in Erftstadt bei Köln ist möglicherweise durch ausgetretenes Propangas verursacht worden.

Das Zentrum der Detonation befand sich im Badezimmer des stark beschädigten Hauses, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch mitteilte.

Dort fanden die Ermittler auch eine Gasflasche. Ob sie für die Explosion verantwortlich ist, werde noch untersucht.

Bei dem Unglück am Dienstag war der 55-jährige Hausbewohner schwer verletzt worden. Der Mann liegt im künstlichen Koma, Lebensgefahr bestehe aber nicht.

Durch die Wucht der Explosion wurden das Dach und das Obergeschoss des Gebäudes schwer beschädigt. Fensterrahmen und Ziegelsteine wurden mehrere Meter weit über die Straße geschleudert. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert