Aachen - Ex-Radprofi soll zwei Postfilialen überfallen haben

Ex-Radprofi soll zwei Postfilialen überfallen haben

Von: Wolfgang Schumacher
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Das Leben eines Räubers auf der Flucht scheint arg teuer zu sein. Der 37-jährige Frankie T. aus Flandern (Belgien) hat vor der 7. Großen Strafkammer am Aachener Landgericht gestanden, im Jahr 2000 eine Postagentur in Düren-Birkesdorf überfallen zu haben, Beute: rund 20.000 Mark.

„Wie lange hat das Geld so auf der Flucht in Belgien gereicht?”, wollte der Vorsitzende Richter Jürgen Beneking wissen. Nach einigem Zögern gestand der Angeklagte: „Etwa vier bis fünf Wochen.” Beneking war beeindruckt, fragte überrascht: „So schnell?”, und ließ sich den Geldbedarf des mutmaßlichen Räubers erläutern.

Er sei eigentlich nach 2000 immer auf der Flucht gewesen, das koste viel Geld, meinte er treuherzig. Alleine in Belgien beging er nach eigener Aussage „um die 20” Überfälle und Einbrüche, wurde zu fünf Jahren Haft verurteilt, nach zwei Jahren war er wieder frei.

Der Mann aus Belgien, der jetzt auf einer deutschen Anklagebank wegen zweier Überfälle in Düren und Aachen (2005, Poststelle Eupener Straße) sitzt, hat eine bunte Lebensgeschichte. Er war Animateur in diversen Ferienclubs, verdiente bis zum Auftreten einer chronischen Krankheit sein Geld als Fahrer bei einem italienischen Profi-Radrennstall, schlug sich ab 2004 als Hausmeister durch und fertigte als Arbeiter einer Sicherungsfirma sogar Gefängnistüren.

2000 war ihm in Köln die Flucht aus der U-Haft gelungen, er entwischte aus einem Krankenhaus und setzte seine Tatserie fort. Der Prozess ist auf fünf Verhandlungstage angesetzt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert