Erneut Störung: Atomkraftwerk Tihange vom Netz

Von: lhö
Letzte Aktualisierung:
Tihange AKW Atomkraftwerk Kernkraftwerk dpa
Das belgische Atomkraftwerk Tihange bei Lüttich. Archivbild: dpa

Lüttich. Wegen einer erneuten technischen Störung ist das belgische Atomkraftwerk Tihange in der Nähe von Lüttich zeitweise abgeschaltet worden. Ursache war ein Defekt an einem Ventil an einer Wasserleitung.

Nach Angaben der belgischen Zeitung L'avenir fiel der Reaktor 2 am Mittwochnachmittag für mehrere Stunden aus. Am Abend konnte das Kraftwerk aber wieder an das Stromnetz angeschlossen werden, sagte eine Sprecherin der Betreiberfirma Electrabel. Eine Gefahr habe nicht bestanden.

Das Kraftwerk Tihange hat in jüngster Zeit mehrmals für Diskussionen und Demonstrationen in der Region gesorgt. Nachdem im vergangenen Jahr Tausende Risse im Druckbehälter gefunden worden waren, war der Reaktor für einige Monate stillgelegt worden und erst im Juni wieder in Betrieb genommen worden.

Leserkommentare

Leserkommentare (4)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert