Städteregion - Elfjähriger missbraucht: Täter stellt sich

CHIO-Header

Elfjähriger missbraucht: Täter stellt sich

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
7336600.jpg
Eines der verfallenen Gebäude auf dem ehemaligen Camp-Astrid-Gelände, wo sich der Missbrauch ereignet hat. Foto: Rudolf Müller

Städteregion. Fahndung beendet: Nach dem Missbrauch eines Elfjährigen hat sich nun ein junger Mann zur Tat bekannt. Aufgrund des hohen Drucks durch die öffentliche Fahndung meldete er sich bei der Polizei.

Der selbst noch jugendliche Täter soll einen elfjährigen Jungen auf dem Camp-Astrid-Gelände in einer Scheune sexuell missbraucht haben. Er hatte das Kind zuvor in einem Bus in Eschweiler getroffen.

Nachdem die Tat bei der Polizei gemeldet wurde, lief eine Fahndung nach dem Täter. Mithilfe von Bildern einer Videokamera aus dem Bus, mit dem Opfer und Täter zuvor gemeinsam gefahren waren, sollte der mutmaßliche Täter identifiziert werden.

Nun hat ein junger Mann die Tat gestanden. Er wurde vorläufig festgenommen und wird am Freitag dem Haftrichter vorgeführt. Auch ein gesuchter Zeuge hat sich bei der Polizei gemeldet.

 

Sie schreiben unter dem Namen:

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert