Düsseldorf - Einmal Model sein: „Catwalk”-Schau machts möglich

Einmal Model sein: „Catwalk”-Schau machts möglich

Von: Maryam Schumacher, dpa
Letzte Aktualisierung:
Catwalk-Ausstellung
Catwalk-Regisseur Alexandre de Betak im NRW Forum in Düsseldorf in einer Installation eines Laufsteges. Die Ausstellung Catwalk zeigt bis 1.11.2009 die spektakulärsten Catwalks der Top-Modesdesigner aus den letzten Jahren. Der Besucher der Ausstellung wird dabei selber zum Model auf dem Laufsteg. Foto: dpa

Düsseldorf. Einmal Model auf den elegantesten Laufstegen der Welt sein: In der Ausstellung „Catwalks” im Düsseldorfer NRW-Kulturforum ist dies von Sonntag an möglich.

Modeschauen aus 20 Jahren sind per Video so geschickt inszeniert, dass der Besucher sich mitten in die Modewelt versetzt fühlt - mal als Zuschauer, mal als Model.

Videoinstallationen in langen weißen Gängen dokumentieren bis zum 1. November Präsentationen von 17 international gefeierten Modeschöpfern: „Lebendig” werden die Fashion-Shows von Dior, Chanel, Alexander McQueen, Karl Lagerfeld oder Vivienne Westwood. Für eine wahre Zeitreise in Sachen Mode sorgt die Vorführung lang zurückliegender Schauen.

Unverkennbar sind hier die voluminösen Frisuren der Mannequins aus den 80er Jahren, heute eher schrill die knallbunten Farben, die in den 90er Jahren „in” waren. Der virtuelle Kleiderschrank reicht vom schillernden Paillettenkleid und wallender Seidenroben über schwere Nerze hin zu üppigen Gewändern, die eher an vergangene Epochen erinnern.

Kopfhörer flüstern die Ansagen zur jeweiligen Modenschau ins Ohr, ganz so, als würde man zum handerlesenen Zuschauer-Kreis einer mondänen Gaultier-Schau in einem opulenten Pariser Salon gehören.

Es folgt abrupter Szenenwechsel mit fetziger Musik von Michael Jackson - und schon stolziert der Ausstellungsbesucher auf dem Laufsteg. Manchmal glaubt man, Wortfetzen hören zu können, die sich die eleganten Models zuraunen, während das Blitzlichtgewitter der Presse auf sie hereinprasselt.

Die Modestadt Düsseldorf, so wünschen sich die „Catwalk”- Verantwortlichen, soll mit der Ausstellung wieder mehr Glamour und Chic bekommen. Mode sei schließlich ein wichtiger Bereich des Lebens, findet auch NRW-Wirtschaftsministerin Christa Thoben (CDU).

Welch überraschende Wirkung es hat, dem Modeschöpfer Giorgio Armani - wenn auch nur als Video - unverhofft gegenüber zu stehen, das merkt der Ausstellungsgast erst, wenn er quasi „backstage” bei ihm ist.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert