Kerkrade - Ein neues Zuhause für Gorilla-Dame Sakina

Ein neues Zuhause für Gorilla-Dame Sakina

Letzte Aktualisierung:
Sakina Gorilla
Neues Zuhause: Die 25-jährige Gorilla-Dame Sakina ist aus Münster in den Kerkrader Gaia-Zoo umgezogen. Foto: Gaia-Zoo

Kerkrade. Das 25-jährige Gorilla-Weibchen Sakina hat schon einiges von der Welt gesehen. Geboren und großgezogen wurde es auf der Insel Jersey, vor einem Jahr zog es zur Gorilla-Gruppe im Münsteraner Zoo und seit Mittwoch lebt es im Kerkrader Gaia-Park.

Warum? Mit den Münsteraner Gorillas hatte sich Sakina nicht besonders gut verstanden. Wegen dem Ärger hat sie viel Gewicht verloren und musste vorübergehend in ein Einzelgehege umziehen - natürlich keine Dauerlösung für ein soziales Tier.

In Sakinas neuem Zuhause in Kerkrade soll nun alles besser werden. Sie darf jetzt Bekanntschaft mit den anderen Kerkrader Gorillas machen. Ihr Umzug wurde aufwändig vorbereitet: Bevor Sakina nach Kerkrade umzog, haben zwei Gorilla-Experten vom Gaia-Zoo sie schon einige Tage im Münsteraner Zoo kennengelernt.

Silberrücken begrüßt den Neuling

Übrigens: Gorillas leben in Haremgruppen, wo jeweils ein erwachsener Mann, der Silberrücken, einige erwachsene Weibchen und ihren Nachwuchs anführt. Bei der ersten Begegnung eines neuen Gorillas ist es üblich, dass der Silberrücken zuerst den Neuling begrüßt. Er ist der Boss und deshalb soll ihm der neue Gorilla folgen. Wenn diese erste Begegnung gut verläuft, lassen die Tierversorger schon schnell die anderen Gorillas dazu kommen. Es ist für den Silberrücken ja unnatürlich, wenn er zu lange von seiner Gruppe getrennt ist.

Wie lange die Kennenlernphase dauern wird, weiß vorher niemand. Wichtig ist, dass die Gorillas bei der ersten Begegnung viel Ruhe haben. Deshalb werden die Besucher die Gorillas einige Tage nicht zu sehen bekommen. Nach der Eingewöhnung wird sich Sakina aber sicher über viel Besuch freuen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert