Ehemann mit Öl verbrüht: Frau gesteht vor Gericht

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Mit siedend heißem Öl hat eine Frau ihren schlafenden Ehemann verbrüht. Die 37-Jährige muss sich seit Mittwoch wegen versuchten Mordes verantworten, der Mann war lebensgefährlich verletzt worden.

Vor dem Düsseldorfer Landgericht gestand die Frau die folgenschwere Tat: „Ich habe keinen anderen Ausweg gesehen”, sagte sie. Obwohl sie damals, schwanger war, habe der Mann sie wiederholt geschlagen und misshandelt.

Nach dessen Darstellung handelte die Frau jedoch aus Eifersucht. „Ich habe sie nie geschlagen”, sagte er. Das Urteil soll Ende August gesprochen werden.

Die Homepage wurde aktualisiert