Düsseldorf - Düsseldorfer Flughafen bereitet sich auf Grand-Prix-Gäste vor

Düsseldorfer Flughafen bereitet sich auf Grand-Prix-Gäste vor

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Zwei Wochen vor dem Finale des Eurovision Song Contest (ESC) startet am 1. Mai am Düsseldorfer Flughafen ein Gesangswettbewerb mit A-Cappella-Künstlern.

Beim „Airport Grand Prix” treten 13 Formationen gegeneinander an und führen unter anderem ehemalige ESC-Gewinnersongs auf, wie der Flughafen am Freitag mitteilte. Bewertet werden die Auftritte von einer fünfköpfigen Jury, zu der auch der langjährige Kommentator des ESC, Peter Urban, und Musikproduzent Dieter Falk gehören.

Die A-Cappella-Auftritte werden von zwei ehemaligen Siegerinnen des größten Gesangswettbewerbes in Europa ergänzt. Die Gewinnerin des ersten Grand-Prixs 1956, Lys Assia, tritt mit ihrem Siegertitel „Refrain” auf. Zudem wird Nicole, die bis zum Vorjahressieg von Lena Meyer-Landrut die einzige deutsche Gewinnerin war, ihren Song „Ein bisschen Frieden” aufführen.

Das gesamte Flughafengebäude, das nur wenige Minuten von der Arena als ESC-Veranstaltungsort entfernt ist, erscheint in den kommenden Wochen im Grand-Prix-Stil. Im Flughafenterminal werden ankommende Passagiere von einem 385 Meter langen Banner begrüßt, auf dem die Flaggen aller 43 teilnehmenden Länder zu sehen sind.

Auf den Gepäckbändern kreisen zudem Würfel mit dem ESC-Logo und auf den rund 330 Monitoren im Terminalbereich werden kurze Einspieler und Filmsequenzen zum Grand Prix gezeigt. „Wir sind der erste Berührungspunkt, den der Großteil der Teilnehmer und der Besucher des internationalen Musikwettbewerbes zum Austragungsort Düsseldorf und zum ESC selbst haben wird”, sagte Flughafenchef Christoph Blume. Ankommende Gäste erhielten an einem Informationsschalter sowie von zahlreichen freiwilligen Helfern Auskunft.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert