Düsseldorf: Flugbegleiter im Streik

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

<b>Düsseldorf. </B> Zu Flugausfällen und Verspätungen hat am Montag ein Streik eines Teils des Kabinenpersonals der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft Air Berlin am Düsseldorfer Flughafen geführt. Von den 33 Flügen wurden fünf gestrichen, und zehn starteten verspätet, wie ein Sprecher am Abend in Berlin sagte.

Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di hatte das Kabinenpersonal der Air-Berlin-Tochter LTU zu dem ganztägigen Arbeitskampf aufgerufen. Grund für den Streik sind nach Konzernangaben Verhandlungen zur Eingliederung des 2007 gekauften Düsseldorfer Ferienfliegers in den Air-Berlin-Konzern.

Dabei gehe es in erste Linie um einen neuen Vergütungstarifvertrag. ver.di habe ein erstes, als „Verhandlungsgrundlage” gedachtes Angebot abgelehnt, sagte der Sprecher. Darin habe die Airline neben einem Inflationsausgleich und einem befristeten Kündigungsverzicht Vorschläge zur Arbeitszeitregelung angeboten.

Die Forderungen der Gewerkschaft liefen dagegen in der Summe auf eine mehr als elfprozentige Einkommenssteigerung hinaus, sagte der Sprecher. Insgesamt hätten derzeit rund 900 von etwa 2500 Mitarbeitern des Kabinenpersonals einen LTU-Vertrag.

Die Gewerkschaft fordert eigenen Angaben zufolge sechs Prozent mehr Gehalt und eine Mindestflugstundenzahl. Unterdessen fanden Air Berlin und die Pilotenvereinigung Cockpit in den Tarifverhandlungen für die 342 Piloten mit LTU-Verträgen nach Unternehmensangaben „eine vernünftige Basis” für eine Lösung.

Die Gespräche sollen in den kommenden Tagen fortgesetzt werden. Einen genauen Termin gebe es noch nicht. Am Montag vergangener Woche waren die Flugkapitäne in einen befristeten Ausstand getreten, durch den es bundesweit zu Flugausfällen und Verspätungen bei Air Berlin kam.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert