Drei Menschen bei Hunde-Attacke verletzt

Von: dapd-nrw
Letzte Aktualisierung:

Mönchengladbach. Ein aggressiver Hund hat bei einer Geburtstagsfeier in Mönchengladbach drei Menschen angegriffen und zum Teil schwer verletzt.

Zu dem Vorfall war es am Donnerstagabend gekommen, als sich die 28-jährige Halterin des Staffordshire-Terriers in einer Wohnung mit ihrem Freund gestritten hatte, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Der Hund biss zunächst den jungen Mann ins Bein. Als die Frau das Tier wegziehen wollte, attackierte der Hund auch sie und biss mehrmals zu. Zudem verletzte der Staffordshire-Terrier auch eine 19-jährige Frau.

Die Hundehalterin rettete sich mit schweren Verletzungen auf den Balkon ihrer Wohnung und rief dort um Hilfe. Anwohner hörten die Schreie und alarmierten die Polizei. Die anderen Verletzten verbarrikadierten sich in der Küche beziehungsweise dem Bad, während der Hund weiter durch die Wohnung lief.

Die 28-Jährige wurde mit einer Drehleiter der Feuerwehr vom Balkon gerettet. Um zu den weiteren Verletzten zu gelangen, musste die Polizei den Hund mit einem gezielten Schuss vom Balkon aus erschießen.

Die Halterin wurde mit schweren Verletzungen auf die Intensivstation eines Krankenhauses gebracht. Nach Polizeiangaben schwebt sie nicht in Lebensgefahr. Auch die 19-Jährige musste in einer Klinik aufgenommen werden. Der junge Mann kam mit leichten Verletzungen davon.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert