Kerkrade - Drei junge Löwen für den Gaia-Park

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Drei junge Löwen für den Gaia-Park

Von: Nicola Gottfroh
Letzte Aktualisierung:
Das Löwenmännchen Ashrad und
Das Löwenmännchen Ashrad und die beiden Löwinnen Raja und Kianga sollen nicht nur viele Besucher anlocken, sie sollen am besten auch möglichst schnell für Nachwuchs sorgen. Doch noch befinden sie sich in getrennten Gehegen: Sie sollen sich langsam aneinander gewöhnen. Foto: N. Gottfroh

Kerkrade. Selbst die Erdmännchen im Gaia-Park staunen. Unzählige Besucher drücken sich die Nasen an der Scheibe zum Gehege platt - allerdings nicht an ihrem, dem Erdmännchen-Gehege. Fasziniert sind die Besucher vielmehr von der neuen Nachbarschaft, die nun ihr im Park angekommen ist: Löwenmännchen Ashrad und die beiden Löwinnen Raja und Kianga.

Zwar bewohnen die Tiere schon seit einigen Wochen das große Gehege mit Tümpeln und Bäumen, doch für Besucher waren sie am Mittwoch das erste Mal zu sehen. Sie wohnen in einem neuen 3000-Quadratmeter-Gehege in der Safari-Welt des Parks. 120.000 Euro hat sich der Park das Gehege kosten lassen - immerhin sollte es „naturnah” sein, wie Zoodirektor Rob Huppertz betont. Und ein solches Gehege braucht Ashrad auch. Denn das sechsjährige Löwenmännchen ist ein echtes Wildtier.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert