Baesweiler - Diebe stehlen Gasleitung: Lebensgefahr

WirHier Freisteller

Diebe stehlen Gasleitung: Lebensgefahr

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:

Baesweiler. Metalldiebe haben am Mittwochnachmittag in der leer stehenden Notunterkunft der Stadt Baesweiler eine Gasleitung abmontiert - und so sich und Nachbarn in Lebensgefahr gebracht.

Die Unbekannten durchtrennten im Keller ein zwei Meter langes Kupferrohr und nahmen es mit. Sie ahnten offenbar nicht, welche tödlichen Folgen dies hätte haben können: Das Rohr diente als Gasleitung zur Heizung. Als es im benachbarten Nebenhaus, ebenfalls eine Notunterkunft, kalt wurde, fielen der Heizungsausfall und der Austritt des Gases auf.

Der alarmierte Gasversorger schloss sofort den Haupthahn und verhinderte so eine Katastrophe. Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte waren vor Ort. Es wurde niemand verletzt.

Wie die Polizei berichtet, ist es in der Region schon der zweite Fall, in dem Metalldiebe sich bei ihrer Tat in Lebensgefahr bringen. Vor Jahren hatte ein Metalldieb in Alsdorf-Mariadorf Kabel stehlen wollen. Mit einem Flex-Trennschleifer durchtrennte er entlang der alten Bahnlinie ein Erdkabel.

Dabei war er sich nicht bewusst, dass die Leitung noch unter einer Spannung von 12.000 Volt stand. Es muss ordentlich geknistert haben: Die Flex wurde später verschmort am Bahngleis gefunden. Vom Täter fehlte jede Spur - wie er nach dem Zwischenfall aussah, kann also nur vermutet werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert