Düsseldorf/Aachen - Die lange Kette von Piepenkötters Justizpannen

Die lange Kette von Piepenkötters Justizpannen

Von: Wilfried Goebels
Letzte Aktualisierung:
Justizministerin Roswitha Müller-Piepenkötter
NRW-Justizministerin Roswitha Müller-Piepenkötter (CDU). Foto: dpa

Düsseldorf/Aachen. Die massiv unter Druck geratene NRW-Justizministerin Roswitha Müller-Piepenkötter (CDU) muss heute in einer Sondersitzung des Rechtsausschusses im NRW-Landtag über den JVA-Ausbruch in Aachen Rede und Antwort stehen.

Müller-Piepenkötter trage die politische Verantwortung für die „katastrophalen Zustände in Aachen”, klagte SPD-Fraktionsvize Ralf Jäger. Zudem sei der „Fall Aachen” nicht der erste Skandal in der Amtszeit der Ministerin.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert