Die Bahn will den Lärmschutz verbessern

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
lärm
Vorbeifahrende Züge machen Krach: Mit sogenannten Schienenstegdämpfern will die Deutsche Bahn jetzt Streckenabschnitte in NRW leiser machen und investiert dafür 100 Million Euro. Foto: ddp

Düsseldorf. Die Bahn will mit 100 Millionen Euro aus den Konjunkturprogrammen des Bundes Streckenabschnitte in Nordrhein- Westfalen leiser machen.

Mit dem Geld sollen neue Techniken beim Lärmschutz erprobt werden, teilte die Bahn am Montag mit. So werden auf der viel befahrenen Strecke durch die Bonner Stadtmitte sogenannte Schienenstegbedämpfer eingebaut. Sie sollen die Schwingungen der Schienen verringern und so für weniger Schall sorgen.

In Herzogenrath soll das Dröhnen einer Brücke durch hochelastische Schienenbefestigungen verringert werden. Neuartige Schallschutzwände werden in Duisburg-Ruhrort am Hafen getestet.

Die Homepage wurde aktualisiert