Heinsberg/Heiden - Dank Heizung und Tunnel: Spargelernte zwei Wochen früher

Dank Heizung und Tunnel: Spargelernte zwei Wochen früher

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Start der Spargelsaison
Gute Nachricht für Spargelfreunde: Die Saison hat dieses Jahr zwei Wochen früher als gewöhnlich begonnen. „Bereits Ende März wurden die ersten Spargelstangen auf Feldern mit Bodenheizung gestochen”, berichtete ein Sprecher der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen in Heiden bei Bocholt. Foto: dpa

Heinsberg/Heiden. Gute Nachricht für Spargelfreunde: Die Saison hat dieses Jahr zwei Wochen früher als gewöhnlich begonnen.

„Bereits Ende März wurden die ersten Spargelstangen auf Feldern mit Bodenheizung gestochen”, berichtete am Dienstag ein Sprecher der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen in Heiden bei Bocholt. „Nach dem ungewöhnlich warmen Wetter der letzten Tage steht jetzt auch in größeren Mengen Spargel aus beheizten Flächen zur Verfügung.”

Neben der Sonne hätten auch die Anbauer zum frühen Saisonstart beigetragen, erklärte der Experte. „Denn immer mehr Spargel wird in Minitunneln aus Folie angebaut.” Diese Tunnel heizten sich hervorragend auf. Und das sei für das Wachstum hilfreicher als die gängige Methode, Folie auf die Reihen mit Spargelpflanzen zu legen.

„Spargel ist inzwischen zur Nummer eins des deutschen Gemüsesortiments geworden”, schilderte der Sprecher. „In NRW bauen etwa 450 landwirtschaftliche Betriebe das leckere Gemüse auf mehr als 4000 Hektar an. Das entspreche etwa einem Fünftel der gesamten deutschen Anbaufläche. „Damit liegt NRW nach Niedersachsen auf Platz zwei in Deutschland.”

Spargel sei in den vergangenen Jahren immere beliebter geworden. „Die privaten Verbraucher haben 2010 etwa 1,8 Kilo frischen Spargel je Haushalt eingekauft.” 70 Prozent werden in NRW direkt ab Hof, an Marktständen oder in Fachgeschäften erstanden.

Die Homepage wurde aktualisiert