Düsseldorf - Chinesische Anwältin wollte mit Schmuck bestechen

Chinesische Anwältin wollte mit Schmuck bestechen

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Ein ungewöhnlicher Fall von Bestechung beschäftigt am Dienstag das Düsseldorfer Amtsgericht.

Angeklagt ist nach Angaben eines Gerichtssprechers eine 56-jährige Chinesin, die in ihrem Heimatland als Rechtsanwältin zugelassen ist. Laut Anklageschrift war die Frau im vergangenen Sommer bei der Rechtsanwaltskammer Düsseldorf erschienen, um mit dem dort zuständigen Referenten über ihre Zulassung als Rechtsanwältin in Deutschland zu sprechen.

Bei diesem Gespräch erwähnte der Referent die Akte eines Strafverfahrens, in dem die Angeklagte wegen Urkundenfälschung zu einer Geldstrafe verurteilt worden war. Daraufhin soll ihm die Angeklagte mit den Worten „für Ihre Frau” ein Schmucksäckchen mit einer Perlenkette überreicht haben. Laut Staatsanwaltschaft wollte die Angeklagte so erreichen, dass der Referent auf die belastende Strafverfahrensakte verzichtet und ihren Antrag auf Zulassung unterstützt.

Als der Mann die Annahme des Schmucks verweigerte, soll die Angeklagte das Säckchen der Empfangsdame der Rechtsanwaltskammer übergeben haben. Als auch diese die Annahme verweigerte, nahm die Angeklagte ein zweites Schmucksäckchen, in dem sich ein Ring befand, und bot es der Frau an. Auch dieses Säckchen wurde sofort zurückgegeben.

Sodann nutzte die Angeklagte den Umstand, dass die Empfangsdame ein Telefonat annehmen musste, dazu, ihr das Schmucksäckchen mit der Perlenkette auf den Schreibtisch zu legen und die Räume der Rechtsanwaltskammer zu verlassen. (Aktenzeichen 121 Ds 80 Js 8/10 - 134/10)
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert