Aachen - Chemie-Einsatz in Aachens City: Anschlag auf Restaurant?

Whatsapp Freisteller

Chemie-Einsatz in Aachens City: Anschlag auf Restaurant?

Von: Stephan Mohne
Letzte Aktualisierung:
Einsatz Rommelsgasse
Ein ABC-Team der Feuerwehr beim Einsatz in der Rommelsgasse. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Ein „Public Viewing” der etwas anderen Art hat es am Mittwochmittag mitten in der Aachener City gegeben. Etliche Schaulustige verfolgten einen großen Chemieeinsatz der Feuerwehr am Hühnerdieb unweit des Marktes.

Hintergrund dieses Einsatzes ist möglicherweise ein Anschlag auf ein dort gelegenes Restaurant. Nach ersten Erkenntnissen hatte in der Nacht zum Mittwoch jemand ganz gezielt das Außenmobiliar und den Eingangsbereich des Restaurants mit einer stinkenden Masse überschüttet.

Um welche Chemikalie es sich handelt, prüft derzeit noch die Feuerwehr. Möglicherweise ist es ein aggressiver Klebstoff oder eine Art Epoxidharz.

Alarmiert worden war die Wehr durch die Polizei. Zunächst hatten Mitarbeiter des Restaurants versucht, den Stoff mit Nitro-Verdünnung und Spachteln abzukratzen. Drei von ihnen kamen später vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus.

Die Feuerwehr ließ unterdessen Vorsicht walten und näherte sich den Chemikalien in Vollschutzanzügen. Auch das Umweltamt war vor Ort. Der Bereich zwischen Hof und Krämerstraße war während des Einsatzes komplett abgesperrt.

Der Gastronom ging davon aus, dass sich der Anschlag gezielt gegen sein Haus richtete: „Da wollte uns jemand das Geschäft verderben.” Tatsächlich waren nur Möbel und Gebäudeteile beschmiert, die zu diesem Restaurant gehören. Die Polizei ermittelt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert