Bonn - Bonner Landgericht spricht „Hells Angels” frei

Bonner Landgericht spricht „Hells Angels” frei

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Bonn. Das Bonner Landgericht hat am Freitag zwei Mitglieder der Rockergruppe „Hells Angels” von den zentralen Vorwürfen der Anklage freigesprochen.

Das Gericht hatte Zweifel an der Glaubwürdigkeit der Hauptbelastungszeugin. Die Aussage der 25-Jährigen sei „nicht glaubwürdig genug, um darauf eine Verurteilung zu stützen”. Den beiden 35 und 40 Jahre alten Angeklagten war unter anderem Menschenhandel, Freiheitsberaubung und Raub vorgeworfen worden. Der massiv vorbestrafte 35-Jährige kam mit vier Monaten Haft wegen einer Ohrfeige und der 40-Jährige mit 3600 Euro Geldstrafe wegen unerlaubten Waffenbesitzes davon.

Die Homepage wurde aktualisiert