Jülich/Aachen - Bodenwelle: A44 wird saniert, Teile der A544 auch

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Bodenwelle: A44 wird saniert, Teile der A544 auch

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Jülich/Aachen. Der Landesbetrieb Straßenbau hat wie angekündigt damit begonnen, die A 44 zwischen der Abfahrt Jülich-West und dem Dreieck Jackerath in Fahrtrichtung Düsseldorf zu sanieren.

Vor allem wird auch die Bodenwelle zwischen den Abfahrten Jülich-Ost und Titz ausgebessert, die in den vergangenen Monaten mitursächlich für zwei schwere Autounfälle war, von denen einer tödlich endete.

Bis 23. Oktober soll derlinke Fahrtstreifen auf einer Länge von 14 Kilometern saniert sein, bis Ende November auch der rechte. Der Landesbetrieb weist darauf hin, dass während der Sanierungsarbeit stets eine Spur zur Verfügung steht.

Auch auf der A 544 gibt es wegen Arbeiten zwischen dem Autobahnkreuz und dem Aachener Europaplatz bis Ende November Engpässe. Als Vorbereitung für die im Jahr 2015 beginnende millionenschwere Sanierung der Haarbachtalbrücke werden die Auf- und Abfahrt Rothe Erde sowie der Standstreifen bis zum Europaplatz für insgesamt 1,3 Millionen saniert. Vom 3. bis 10. November wird die Ausfahrt, vom 10. bis 17. November die Abfahrt Rothe Erde gesperrt. Umleitungen werden eingerichtet, heißt es.

Leserkommentare

Leserkommentare (13)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert