Betonarbeiten in Kölner U-Bahnbaustelle haben begonnen

Von: ddp-nrw
Letzte Aktualisierung:
U-Bahnbau in Düsseldorf
Nach Betrugs-Vorwürfen auch beim Bau der Düsseldorfer U-Bahn verschärft die Bezirksregierung die Kontrolle über das Großprojekt und lässt landesweit Bauwerke prüfen. Foto: dpa

Köln. In der Kölner U-Bahnbaustelle Heumarkt haben am Montagmorgen die Arbeiten zum Betonieren einer Zwischendecke begonnen. Mit der Maßnahme soll die vom ansteigenden Grundwasser bedrohte Baustelle weiter stabilisiert werden.

Vertreter der Baufirmen und der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) hoffen, auf das Fluten der Baustelle verzichten zu können.

Das Orkantief „Xynthia” habe dafür gesorgt, dass der Niederschlag im Einzugsgebiet der Mosel deutlich geringer als erwartet ausgefallen ist, teilte die Stadt Köln mit. Demnach werden der Rhein und damit auch der Grundwasserspiegel in den nächsten Stunden langsamer als vorhergesagt steigen.

Die Betonarbeiten werden voraussichtlich am Dienstagabend abgeschlossen sein. Alle Arbeiten und der angelieferte Beton würden ständig von Fachleuten der Lieferfirmen und Experten der externen Bauüberwachung geprüft, hieß es weiter.

Am Dienstagabend werde sich auch entscheiden, ob die Baustelle geflutet werden muss. Diese Maßnahme wäre bei einem Grundwasserstand von 39,50 Metern im Bereich der Baustelle erforderlich. Am Montagmorgen wurde dort ein Grundwasserstand von 39,00 Metern gemessen. Derzeit gehen die Experten davon aus, dass der Grundwasserspiegel stagniert.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert