Belgische Kirche unter Schneelast eingestürzt

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
lutseluskirche2
Nur noch Trümmer sind von der Regina-Pacis-Kirche übrig. Das Gotteshaus im belgischen Ort Lutselus bei Diepenbeek, rund 25 Kilometer westlich von Maastricht, stürzte in der Heiligen Nacht wenige Stunden nach einer Mitternachtsmesse ein. Foto: dpa

Brüssel. Unter tonnenschwerer Schneelast ist kurz nach der weihnachtlichen Mitternachtsmesse im belgischen Ort Lutselus die Kirche eingestürzt. Als das Flachdach der 72 Jahre alten Backsteinkirche in der Heiligen Nacht gegen 4 Uhr nachgab, befand sich niemand mehr in dem Gotteshaus, teilte die Polizei mit.

An der Mitternachtsmesse in Lutselus bei Diepenbeek rund 90 Kilometer östlich von Brüssel unweit der Grenze zu den Niederlanden hatten zuvor etwa 200 Menschen teilgenommen.

„Wir hatten sehr viel Glück. Wenn das während der Messe passiert wäre, hätte niemand überlebt”, sagte Pfarrer Alain Vanherle, der den Gottesdienst in der katholischen Kirche Regina Pacis geleitet hatte. Von dem Gebäude der 72 Jahre alten Backstein-Kirche blieben lediglich Teile einer Außenmauser stehen. „Wir hatten niemals irgendwelche Probleme mit der Stabilität der Kirche”, sagte Vanherle.

Der Bürgermeister der Gemeinde, Etienne Steegmans, ordnete am Sonntag auf Anraten eines Bausachverständigen an, dass auch die wenigen noch stehenden Mauerreste dem Erdboden gleich gemacht werden. „Wir haben Glück im Unglück gehabt”, sagte Organist Marcel Luts, der von der Straße aus auf die Reste der an einer Wand stehenden Orgel sehen konnte: „Man mag sich gar nicht vorstellen, was alles hätte passieren können.”

Die Polizei bewachte das Gebäude, weil sich noch einige Wertsachen unter dem Schutt befanden und mögliche Plünderer abgehalten werden sollten.

Die Homepage wurde aktualisiert