Bei U-Bahn-Bau auf jüdischen Friedhof gestoßen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Beim Bau der Düsseldorfer U-Bahn sind Arbeiter in der Innenstadt auf einen ehemaligen jüdischen Friedhof gestoßen.

Dabei sei ein Bestatteter geborgen worden, die Arbeiten an einem Kanal-Schacht seien sofort eingestellt worden, sagte ein Stadtsprecher am Dienstag.

Der Fund in der Düsseldorfer City sei „mit allergrößter Sicherheit ein jüdischer Leichnam”, sagte der Düsseldorfer Rabbiner Julian Chaim Soussan der Deutschen Presse-Agentur dpa.

Nach jüdischer Religionsvorschrift darf die Totenruhe unter keinen Umständen gestört werden. Der Tote soll nun erneut bestattet werden. Die Kanal-Bauarbeiten bleiben eingestellt.

Die Homepage wurde aktualisiert