Brüssel/Hennegau - Behinderter in Belgien stürzt in eisiges Wasser und stirbt

Behinderter in Belgien stürzt in eisiges Wasser und stirbt

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Brüssel/Hennegau. Nach einem Sturz in eiskaltes Wasser ist ein behinderter Mann in Belgien ums Leben gekommen.

Beim Ausflug eines Behindertenheims im Hennegau war er nach Medienangaben vom Samstag in einem unbeobachteten Moment auf das brüchige Eis des Kanals gelaufen und ins Wasser gefallen.

Der Mann wurde aus der eisigen Flut gezogen, starb aber noch am Freitag an einer Unterkühlung, berichtete der flämische Rundfunksender VRT.

Am Samstagmorgen brach auch in Brügge ein Mann durch das Eis eines Kanals. Er wurde aber gerettet und mit Unterkühlungen ins Krankenhaus gebracht. An anderen Orten des Landes haben die Behörden zahlreiche Natureisflächen für Schlittschuhläufer freigegeben.

Die Homepage wurde aktualisiert