Köln - Auto schleudert in Bushaltestelle

Auto schleudert in Bushaltestelle

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Köln. Ein Auto ist in Köln in eine Bushaltestelle geschleudert und hat dabei vier wartende Passanten verletzt. Nach dem Unfall von Freitagabend mussten ein 64-jähriger Mann und eine 69- jährige Frau stationär behandelt werden.

Das teilte die Polizei in Köln mit. Neue Informationen zum Gesundheitszustand lagen der Polizei am Sonntag nicht vor. Eine 53-jährige und eine 36-jährige Frau wurden ambulant in einer Klinik behandelt. Der 19-jährige Autofahrer und sein 17-jähriger Beifahrer wurden ebenfalls leicht verletzt. Der Unfallwagen war rückwärts in das Bushaltehäuschen gerutscht.

Zum Hergang des Geschehens gibt es unterschiedliche Angaben. Während der Beifahrer angab, der Wagen sei einem anderen Auto ausgewichen und deshalb ins Schleudern geraten, hätten Zeugen von einer hohen Geschwindigkeit des Unfallwagens berichtet. Sie schätzten die Geschwindigkeit auf 80 bis 90 Kilometer pro Stunde. Erlaubt waren an dieser Stellen nach Polizeiangaben 50 Kilometer pro Stunde.

Der Autofahrer selbst machte zunächst keine Angaben. Das Unfallauto wurde von der Polizei sichergestellt. Die Ermittler bitten weitere Zeugen, die Angaben machen könnten, sich zu melden. Der Fahrer und die Zeugen sollen in den nächsten Tagen noch einmal vernommen werden, sagte ein Sprecher der Polizei am Sonntag.

Die Homepage wurde aktualisiert