Auto im Rhein gesucht: Leiche gefunden

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Auto/Köln
Ein Kran hebt am Donnerstag (19.11.10) bei Köln-Langel einen Pkw aus dem Rhein. Foto: dapd

Köln. Ein Missgeschick zweier Autofahrer hat Rettungskräfte in Köln zu einer Leiche geführt, die wahrscheinlich seit Jahren am Grund des Rheins lag. Feuerwehrleute hatten am Donnerstag eigentlich das Auto gesucht, mit dem zwei Männer bei Nebel versehentlich in dem Fluss gelandet waren.

Stattdessen stießen die Helfer auf ein anderes Fahrzeug, in dem sich der tote Mensch fand.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten, gilt der Halter des jetzt gefunden Autos seit 2006 als vermisst. Ob es sich bei der Leiche um die des damals 53-jährigen Kölners handelt, war zunächst unklar. Die Ermittlungen laufen noch.

Die Feuerwehr hatte erst angenommen, dass es sich bei dem gefundenen Auto um den Wagen handelt, der am Dienstag im Rhein versunken war. Schnell sei aber deutlich geworden, dass das Auto schon länger in dem Fluss gelegen haben muss, berichtete die Feuerwehr. Ein Polizeisprecher sagte: „Mit diesem Ergebnis haben wir mit Sicherheit nicht gerechnet.”

Im dichten Nebel waren die beiden Männer am Dienstagabend mit ihrem Auto über die Anlegestelle einer Autofähre in den Rhein gefahren. Sie kamen mit dem Schrecken und mit nassen Füßen davon, aber der Wagen versank in den Fluten.

Die Homepage wurde aktualisiert