Arbeiter auf Baustelle von Betonplatte erschlagen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Neuss. Ein 59 Jahre alter Arbeiter ist auf einer Großbaustelle in Neuss von einer Betonplatte erschlagen worden.

Ein Kranführer hatte am Montag ein Mauerteil positioniert, das mit der bereits befestigten Platte verbunden werden sollte. Wie die Polizei mitteilte, löste der 59-Jährige die Befestigungshaken von Hand.

Plötzlich sei die Platte mit dem Arbeiter darauf etwa zehn Meter in die Tiefe gestürzt. Der Mann wurde unter dem Betonteil begraben und war sofort tot. Der 44-jährige Kranführer erlitt einen Schock. Wie es zu dem Unfall kam, war unklar. Das Amt für Arbeitsschutz ermittelt.

Die Homepage wurde aktualisiert