Anwalt: Ermittlungen gegen Terrorverdächtige eingestellt

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Köln/München. Eineinhalb Jahre nach der Festnahme zweier Terrorverdächtiger auf dem Flughafen Köln-Bonn hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen eingestellt.

„Das ist mir am Freitag telefonisch so mitgeteilt worden”, sagte der Anwalt Mutlu Günal, der einen der Männer vertritt, am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur dpa und bestätigte damit einen „Focus”-Bericht. Eine Stellungnahme der Bonner Staatsanwaltschaft war zunächst nicht zu erhalten.

Bei dem Anti-Terror-Zugriff im September 2008 hatten Fahnder die beiden Verdächtigen aus einem startklaren Flugzeug geholt, weil sie einen unmittelbar bevorstehenden Selbstmordanschlag befürchteten. Der in Somalia geborene, damals 24-jährige Deutsche und der seinerzeit 23-jährige Somalier wurden aber nach zehn Tagen wieder auf freien Fuß gesetzt, da sich der dringende Tatverdacht nicht aufrechterhalten ließ.

Die Homepage wurde aktualisiert