Anlaufstelle bei Bergschäden soll kommen

Von: -vpu-
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf/Jülich. Bergschadens-Betroffenen soll künftig einfacher und schneller geholfen werden. Der Unterausschuss Bergbausicherheit im Landtag und der Braunkohlenausschuss in Köln haben sich am Freitag auf die Gründung einer Anlaufstelle verständigt.

Das bestätigte der Landtagsabgeordnete Josef Wirtz (Inden/CDU) auf Anfrage dieser Zeitung. Das Votum sei einstimmig ausgefallen. Einigkeit herrsche auch darin, dass die zu gründende Stelle „im Zentrum des Braunkohlenreviers” einzurichten sei.

Laut Wirtz sei hier Jülich nicht nur aus seiner Sicht erste Wahl, da sie an drei Tagebau angrenze. Als Bergschadensbeauftragter solle ein Jurist fungieren und Sachverständige einsetzen können - auch nach Wahl geschädigter Bürger. Diese Übereinkunft der beiden Gremien soll im Detail bis zum Frühjahr geklärt und dann umgesetzt werden, sagte Wirtz.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert