Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Angeklagter im Prozess wegen dreifachen Mordes erkrankt

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Mönchengaldbach/Schwalmtal. Der für Dienstag geplante Prozessauftakt im Verfahren gegen den mutmaßlichen Amokschützen von Schwalmtal (Kreis Viersen) muss verschoben werden.

Wie der zuständige Sprecher des Landgerichts Mönchengladbach, Joachim Banke, am Montag mitteilte, ist der 72-jährige Angeklagte derzeit nicht verhandlungsfähig. Er sei „akut erkrankt” und könne deshalb nicht vor Gericht erscheinen. Nun soll das Verfahren am 17. Februar beginnen.

Schon im Vorfeld des Prozesses hatte es Spekulationen über die Verhandlungsfähigkeit des Rentners gegeben. Sein Anwalt Michael Rost hatte erklärt, der 72-Jährige befände sich derzeit aufgrund seines schlechten körperlichen Zustands im Justizkrankenhaus in Fröndenberg (Sauerland). Er habe Bedenken, dass sein Mandant das Verfahren möglicherweise „nicht durchstehen” könnte.

Der aus Unna stammende Mann soll im August vergangenen Jahres in Schwalmtal im Haus seiner Tochter zwei Rechtsanwälte und einen Immobiliengutachter des Kreises Viersen erschossen haben. Laut Anklage hatte er sich über den schleppenden Verkauf des Hauses geärgert, nachdem sich seine Tochter von ihrem Mann getrennt hatte.

Nach Polizeiangaben hatte er durch die Bluttat ein „Zeichen” setzen wollen, dass man so mit ihm und seiner Familie nicht umgehen könne.

Für das Verfahren sind elf Verhandlungstage angesetzt. Das Urteil soll frühestens Mitte April verkündet werden. Der Angeklagte muss sich wegen dreifachen Mordes sowie versuchten Mordes in einem weiteren Fall verantworten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert