Radarfallen Blitzen Freisteller

Amtlich bescheinigt: Führerschein weg

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Mönchengladbach. Das war nicht so klug: Ein 19-Jähriger ist in Mönchengladbach mit dem Auto zum Straßenverkehrsamt gefahren, um dort seinen Führerschein für vier Wochen zu hinterlegen.

Als er davonfuhr, geriet er prompt in eine Polizeikontrolle, weil er mit dem Handy am Ohr telefonierte. Statt des Führerscheins präsentierte der junge Mann die amtliche Bescheinigung, dass ihm der „Lappen” soeben wegen zu schnellen Fahrens entzogen wurde.

Er durfte den Heimweg zu Fuß antreten und bekommt bald ein weiteres amtliches Schreiben: Es betrifft Ermittlungen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Die Homepage wurde aktualisiert