Radarfallen Blitzen Freisteller

Amokläufer von Merode in der Psychiatrie

Von: sj
Letzte Aktualisierung:
5488763.jpg
Der mutmaßliche Amokläufer von Merode soll aus dem Koma geholt werden. Foto: Stephan Johnen

Langerwehe-Merode. Der Amokläufer Helmut K. aus Merode ist aus dem Koma erwacht und wurde in die Psychiatrie eingewiesen. Am Vatertag hatte der 63-Jährige zunächst seine Schwägerin und deren Mann in Blatzheim und dann seine Frau in Merode erschossen.

Anschließend fuhr er durch den Ort, klingelte Menschen aus dem Schlaf, schoss auf sie und verletzte drei von ihnen. Als die Polizei den Mann schließlich stellte, richtete er die Waffe gegen sich selbst und schoss sich in den Kopf.

Der Aachener Staatsanwalt Dr. Jost Schützeberg bestätigte die Einweisung in die Psychiatrie. Dort soll untersucht werden, ob der Mann schuldfähig ist.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert