Aachenerin stirbt an gepanschtem Alkohol

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Eine 30 Jahre alte Frau aus Aachen ist im Urlaub in Indonesien an einer Methanolvergiftung gestorben.

Wie die „Rheinische Post” unter Berufung auf den Stiefvater der Frau berichtet, wurden nach ihrem Tod im August hohe Methanolwerte in ihrem Blut festgestellt. Dies sei ein eindeutiger Hinweis auf gepanschten Alkohol.

In Indonesien ist das Panschen von Alkohol keine Seltenheit: Durch das Zuführen von Chemikalien wird der Alkoholgehalt mancher Getränke künstlich erhöht. Die 30-Jährige, die in Mönchengladbach lebte, hatte bis zu ihrem Tod als Gymnasiallehrerin gearbeitet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert