Aachen - Aachener Kreuz: Sperrungen vom 9. bis 11. September

Aachener Kreuz: Sperrungen vom 9. bis 11. September

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Stahlträger
Zwei der 18 Stahl-Beton-Verbundträger im Betonwerk in Fulda: Da Brückenträger für die neue Hauptbrücke im Aachener Kreuz aufgelegt werden, müssen Teile des Autobahnkreuzes am kommenden Wochenende, 9. bis 11. September, gesperrt werden. Foto: Straßen.NRW

Aachen. Da Brückenträger für die neue Hauptbrücke im Aachener Kreuz aufgelegt werden, müssen Teile des Autobahnkreuzes am nächsten Wochenende, 9. bis 11. September, gesperrt werden.

Dies teilte der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen am Freitag mit.

Insgesamt 18 Stahlverbundträger werden während der Sperrung auf die bereits errichteten Brückenpfeiler aufgelegt. Gefertigt wurde die Stahlkonstruktion in einem Spezialunternehmen für Stahl- und Brückenbau in der Nähe von Görlitz.

In Fulda wurden die Stahlträger mit den Betonplatten verbunden. Schwerlaster transportieren die jeweils 56 Tonnen schweren und 38,5 Meter langen Träger just-in-time zum Aachener Kreuz.

Die Arbeiten haben Auswirkungen: Von Freitag, 9. September, 20 Uhr, bis Sonntag, 11. September, 16 Uhr, wird die Verbindung von Aachen/Europaplatz beziehungsweise aus den Niederlanden kommend in Richtung Düsseldorf unterbrochen.

Gleichzeitig wird nur eine Fahrspur in Richtung Köln zur Verfügung stehen. Am Samstag, 10. September, ab 20 Uhr bis Montagnacht, 12. September, 2 Uhr, werden die Fahrbeziehungen von Köln nach Belgien und von Belgien nach Aachen/Europaplatz beziehungsweise in Richtung Niederlande gesperrt.

In dieser Phase steht nur eine Fahrspur zur Durchfahrt von Köln nach Aachen/Europaplatz beziehungsweise Niederlande zur Verfügung. Der Landesbetrieb empfiehlt, die schon länger eingerichtete Umleitung über die L240 von Alsdorf (A44) nach Eschweiler-West (A4) bzw. Eschweiler-West (A4) nach Alsdorf (A44) zu nutzen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert