Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Aachen wird Silicon Valley Nr. 2

Von: Gerald Eimer
Letzte Aktualisierung:
Rüttgers/RWTH
Baustart für einen Wissenschaftscampus großer Dimension: NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) hat mit seinem Spatenstich am Donnerstag das Startzeichen für den Bau des RWTH Campus Aachen gegeben. Foto: Michael Jaspers

Aachen. Mit dem ersten Spatenstich von Ministerpräsident Jürgen Rüttgers und RWTH-Rektor Ernst M. Schmachtenberg haben in Aachen am Donnerstag die ersten Bauarbeiten für den neuen Hochschulcampus Melaten begonnen.

In enger Kooperation mit der Industrie will die RWTH dort eine der größten Forschungslandschaften Europas entwickeln. Rüttgers sprach von einem „Jahrhundertprojekt” und einem zweiten „Silicon Valley”.

Hochschule und Stadt rechnen damit, dass in den nächsten sieben Jahren rund zwei Milliarden Euro nach Aachen fließen. Im Gegenzug sollen auf einer Fläche, die annähernd genauso groß ist wie die Aachener Innenstadt, im Nordwesten der Stadt in zwei Bauphasen insgesamt 19 sogenannte Forschungscluster entstehen, in denen Technologieunternehmen und Hochschulinstitute gemeinsam neue Produkte entwickeln und Probleme der Zukunft lösen. Rund 10.000 neue Arbeitsplätze sollen geschaffen werden. Mit dem neuen Konzept will die Hochschule zu einer der weltweit führenden technischen Universitäten werden. Schmachtenberg sprach am Donnerstag von einem „epochalen Moment”. Rüttgers sagte: „Aachen zeigt den Weg für die Zukunft unseres Landes.”

Nach Angaben von Günther Schuh, Geschäftsführer der RWTH Aachen Campus GmbH, gebe es bereits konkrete Verhandlungen mit mehr als 100 interessierten Unternehmen. 92 hätten sich bereits zur Kooperation und Ansiedlung verpflichtet. Neben Labor- und Bürogebäuden sollen auf dem Campus auch Gastronomie, Hotels, Geschäfte und Freizeiteinrichtungen entstehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert