28.000 Fans feiern Reggae-Stars bei Summerjam 2011

Von: hes/red
Letzte Aktualisierung:
summerjam
Die 26. Ausgabe des Reggae-Festivals Summerjam ist am Wochenende einmal mehr friedlich und stimmungsvoll am Fühlinger See in Köln über die Bühne gegangen. „Stand up for love!” - „Steh’ auf für die Liebe!” lautete das Leitmotiv für 2011. Und so feierten nach Polizeischätzung 28.000 Fans von Reggae und Hip Hop, Soul, Funk, Ska und Afro über 40 Bands und Interpreten dieser Genres. Foto: Heiner Schepp

Köln. Die 26. Ausgabe des Reggae-Festivals Summerjam ist am Wochenende einmal mehr friedlich und stimmungsvoll am Fühlinger See in Köln über die Bühne gegangen.

„Stand up for love!” - „Steh’ auf für die Liebe!” lautete das Leitmotiv für 2011. Und so feierten nach Polizeischätzung 28.000 Fans von Reggae und Hip Hop, Soul, Funk, Ska und Afro über 40 Bands und Interpreten dieser Genres.

Zahlreiche namhafte Künstler und Newcomer heizten bei eher herbstlichen Temperaturen einem altersmäßig breit gestreuten und aus ganz Europa angereisten Publikum drei Tage lang ein und ließen die sonst eher beschauliche Regattainsel im Kölner Norden unter mächtigen Bässen erbeben.

Das Programm reichte von Altmeistern wie Jimmy Cliff und Alpha Blondy über Szenegrößen wie Culcha Candela, Patrice, Joy Denalane und Madcon bis hin zu interessanten Newcomern wie Marteria, Mono & Nikitaman oder Ayo. Vertreten war natürlich auch wieder die Familie des Reggae-Urvaters Bob Marley, diesmal mit seinem Sohn Ziggy.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert