Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

2500 Awo-Mitarbeiter im Warnstreik

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf/Essen. Etwa 2500 Beschäftigte der Arbeiterwohlfahrt haben sich am Montag laut der Gewerkschaft Verdi an landesweiten Warnstreiks beteiligt.

Betroffen seien vor allem die Kindertagesstätten und Altenpflegeeinrichtungen der AWO, sagte die Verhandlungsführerin der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft Verdi, Sylvia Bühler, am Montag in Essen. Die meisten Streikenden seien nach Essen gekommen, wo für Mittag eine zentrale Kundgebung in der Grugahalle geplant ist.

Die Gewerkschaft fordert für die 20.000 Beschäftigten der Awo in Nordrhein-Westfalen unter anderem acht Prozent mehr Einkommen sowie eine Erhöhung der Ausbildungsvergütung um 120 Euro.

Die Arbeitgeberseite hatte zuletzt zwei Prozent mehr Lohn geboten. Die nächste Verhandlungsrunde ist für diesen Dienstag geplant.

Die Homepage wurde aktualisiert