Aachen - 1300 große und kleine Sportler in Laufschuhen

1300 große und kleine Sportler in Laufschuhen

Von: Laura Hentz
Letzte Aktualisierung:
Start zum Bambinilauf: Mit vol
Start zum Bambinilauf: Mit voller Kraft gingen die Kleinsten unter den Startern auf ihre Strecke - und auch der junge Mann unten links dürfte sich schnell wieder aufgerappelt haben.

Aachen. Unter Applaus laufen die Schülerinnen ins Stadion ein und sind sogar noch fit genug, um sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen auf der Zielgerade zu liefern. Die Mädchen nehmen am 1,7 Kilometer langen Schülerinnen-Lauf teil.

Nur einer von vielen Zieleinläufen am Pfingstsonntag beim dritten AachenMünchener Tivoli-Lauf der Alemannia Aachen, für den rund 1300 Menschen ihre Laufschuhe anzogen. Halbmarathon, Staffel, Bambini-, Schüler(innen)-, Jugend- und Jedermann-Lauf. Für alle ist die richtige Strecke dabei. Und für jeden Teilnehmer spendet der Veranstalter einen Euro an Peter Borsdorffs Hilfsprojekt „Running for kids”, das krebskranke Kinder unterstützt.

Wer sich nicht gerade sportlich betätigt, kann es sich auf den Tribünensesseln bequem machen, eine Kleinigkeit essen oder trinken und die Läufe auf den Großbildschirmen verfolgen. Thomas Fischer, Geschäftsführer der Leichtathletik-Abteilung der Alemannia, freut sich über die familiäre Atmosphäre: „Die Familien können auf der Tribüne zugucken. Der Tivoli ist ein schönes Stadion und nicht jeder hat normalerweise die Möglichkeit, den Business-Bereich des Tivoli zu erleben.”

Der Sportlernachwuchs ist den Organisatoren sehr wichtig. „Wir haben versucht, die Sportlehrer für den Lauf zu begeistern. Einzelne Schüler kommen auch von sich aus”, erklärt Fischer. Auch Johanna Post und ihre zwei Freundinnen haben in der Schule von der Veranstaltung erfahren. Sie laufen die fünf Kilometer des Jedermann-Laufs einfach zum Spaß mit. Die ganz ambitionierten Jogger haben sich für den Halbmarathon gemeldet.

Über zwei Monate hat Dirk Ungnade regelmäßig trainiert, um seine Zeit aus dem Vorjahr zu unterbieten. Los gehts am Tivoli, durch den Sportpark Soers, bis zum w, Berensberg und zurück zum Ziel im Tivoli. Er resümiert zufrieden: „Leichter Wind, tolle Fans am Rand der Strecke - das hat schon Spaß gemacht.” Nicht nur die Athleten, auch die Organisatoren sind zufrieden. Es gebe keine Pannen, und das Wetter habe ja auch prima mitgespielt, freut sich Fischer.

„Es war sehr kräfteraubend bei dem Wetter, aber es hat Spaß gemacht”, meinte Stefan Schnorr. Der Mann von der Aachener Turngemeinde (ATG) hatte am Ende auch allen Grund zufrieden zu sein, schließlich war er mit einer Zeit von 1:14:54 Stunden vor Asad Zaki und Oscar Garcia Morchon der schnellste Läufer - und das gleich bei seiner ersten Teilnahme am Tivoli-Lauf.

Damit stand auch fest, dass Philipp Nawrocki, Doppelsieger der letzten beiden Auflagen, nicht zum dritten Mal aufs Siegertreppchen steigen durfte - zumindest nicht als Einzelläufer. Denn zusammen mit André Collet und Marius Peters ging Nawrocki in der Staffel ins Rennen, mit einer Zeit von 1:13:43 waren die drei Langstreckenläufer der ATG auf Platz eins.

Über diese Platzierung durfte sich auch Steffie Jansen freuen, die sich zum dritten Mal in Folge als schnellste Frau durchsetzte. Weil die Läuferin vom Team Aachener Engel allerdings unmittelbar nach dem Startschuss gestürzt war, hatte es danach zunächst nicht ausgesehen.

„Mit dem Sieg konnte ich nicht unbedingt rechnen. Vor dem Lauf hatte ich nicht sehr viel trainiert. Und gleich nach dem Start war mir auch noch jemand in die Hacken gelaufen. Dass es doch noch geklappt hat, freut mich sehr”, so Steffie Jansen, die mit einigen Schürfwunden, aber glücklich, ins Ziel kam.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert